Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Die Freiwillige Feuerwehr Neuensund

Gerätehaus und Einsatzfahrzeug FFW Neuensund
Stolze Jugendfeuerwehr Neuensund auf dem Siegerpodest
Wandgalerie der Einsatzfahrzeuge der FFW Neuensund

90 Jahre Freiwillige Feuerwehr Neuensund

Daten und Fakten aus der Chronik:

1934
Offizielles Gründungsjahr der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) Neuensund 
Grundlage dafür war der Erlass des Preußischen Feuerlöschgesetzes (Gesetz über das Feuerlöschwesen) aus dem Dezember 1933, der 
am 1. Januar 1934 in Kraft trat. Darin hieß es u.a. im § 3 "Die Feuerwehr kann bestehen aus Berufsfeuerwehrmännern, aus einer freiwilligen Feuerwehr,..." Erster Wehrleiter war der Neuensunder Schmiedemeister Wilhelm Kuhlow, erster Leiter des entsprechenden Amtsbezirkes war Gustav Arlt, Gastwirt in Wismar. 
Die FFW Neuensund erhielt eine Motorspritze Marke Magirus mit DKW Motor und einer Förderleistung von 550 l/min. Sie wurde auf dem Mannschaftswagen mit 18 Plätzen mitgeführt. Die Mitglieder wurden mit einer Uniform, Schutzhelm und Steigeisen ausgestattet.
 
1945 Kriegsende
Auch nach Kriegsende war die Feuerspritze Marke Magirus noch im Einsatz. Bei einem
Brand im Nachbardorf Heinrichswalde kam es zu einem Radbruch am Spritzenwagen.


1955 Neuaufbau der FFW Neuensund
Unter dem Bürgermeister Wilhelm Matthies gab es einen Neuanfang für die FFW Neuensund. Matthies war der der erste
Wehrleiter und engagierte sich für einen Neubau des Feuerwehrgebäudes am Rande des Gutsparks. Ebenso trieb er die Errichtung eines Schlauchtrockenturms voran. Die Wehr erhielt einen Feuerlöschanhänger, der hinter dem LKW der LPG ( LandesProduktions-Genossenschaft) gehängt werden konnte. Auf seiner Ladenfläche konnten die Einsatzkräfte gleich mit zur Einsatzstelle transportiert werden.

1963 
Anschaffung eines Löschfahrzeugs (LF) Phänomen Granit 27 auf der die feuerwehrtechnische
Beladung mit eingeschobener Tragkraftspritze (TS 8) und eine Löschgruppe
Platz fanden.


1964 
Erstmalige Erwähnung einer Frauengruppe. 
Sie nahm an Wettkämpfen teil und war im vorbeugenden Brandschutz und bei den jährlichen Brandschutzkontrollen mit im Einsatz. Aus dieser 60jährigen Tradition heraus sind Frauen ein fester Bestandteil der FFW Neuensund.

 
1977 
Ein Barkas B 1000, ein kleines wendiges Löschfahrzeug mit eingeschobener Tragkraftspritze und Schlauchhaspel-Nachläufer wird der Wehr übergeben. Das Fahrzeug bot für eine Besatzung von 1:4 (5 Feuerwehrleute, zwei im Fahrerhaus und drei im Aufbau) und deren persönliche Ausrüstung ausreichend Platz.


1984 
Zum ersten Mal begeht die FFW Neuensund öffentlich ein rundes Jubiläum und beschließt einen 10jährigen Jubiläums-Turnus.
 

1987 
Das bisherige Löschgerätehaus wird für die geplante Neuanschaffung eines LF8 mit Schlauchlegeanhänger umgebaut. Gleichzeitig soll die Maßnahme auch den Bau eines Sozialtrakts mit einbeziehen.

1990 
Ein LF Robur LO 2000 wird anlässlich der Inbetriebnahme des erweiterten Gerätehauses der Wehr übergeben. Es war zuvor ein Dienstfahrzeug des MfS (Ministerium für Staatssicherheit) in Neubrandenburg. Die korrekte Bezeichnung des Fahrzeugs 
lautete LF8-TS8-STA und dahinter stand eine DDR-Erfolgsstory des Fahrzeugbaus:  
Ein LKW wurde kostengünstig zu einem Löschfahrzeug umgerüstet. Dieses Konstruktionsprinzip hatte sich zur damaligen Zeit bewährt. 
Aus Sparzwang entstand eine Notlösung auf deren Basis eine vollständige Serie an Löschfahrzeugen gebaut wurde. Im Feuerlöschgerätewerk Görlitz wurden innovative Konzepte ausgearbeitet, um die Löschfahrzeuge noch effektiver für technische Hilfeleistungen und Löschangriffe zu bestücken. Grundsatz war eine möglichst hohe Flexibilität für jede Art von Einsatz. Auf diese Weise
entstand eine neue Generation der Löschfahrzeuge in Gemischtbauweise auf Lkw-Basis. In der Grundvariante konnte das LF auch
als Transporter und Tankfahrzeug umgerüstet werden.


1997 
17. Mai Übergabe des jetzigen Gerätehauses

1999 
Indienststellung eines LF IVECO Magirus Deutz
Durch einen Pumpenschaden musste das Fahrzeug 2007 außer Dienst gestellt werden. Um die Einsatzfähigkeit der FFW Neuensund weiterhin zu gewährleisten, wurde von der Strasburger Feuerwehr ein Katschutz LF leihweise zur Verfügung gestellt.

2012 
Ein MAN LF 10-6 mit 1.200 Liter Wassertank wurde am 20. Oktober der Neuensunder Wehr übergeben. Das moderne Löschfahrzeug ist bis heute im Einsatz.

2016
Im September Gründung der Jugendfeuerwehr.

2019 
Gemeinsame Teilnahme der Jugendfeuerwehren aus Neuensund und Jatznick am Landesfeuerwehrausscheid
Mecklenburg-Vorpommern in Ludwigslust.
 

2024
90jähriges Jubiläumsfeier der FFW Neuensund im Juni

 

Historische Ergänzung zur Chronik der FFW Neuensund:
Der Nachweis einer Brandbekämpfung durch eine feuerwehrähnliche Organisation kann in Neuensund vermutlich weit bis in das 18. Jhdt zurückgeführt werden. 1787 /1788 verzeichnete die Kirchenkasse eine Ausgabe von 50 Talern für die Anschaffung einer Feuerspritze. Dieselbe Kasse hielt 1793 Kosten in Höhe von 66 Talern und acht Groschen für Leitern, Haken, Eimern und Ableitern (Blitzableiter) fest. 
1815 im November wurde ein Einsatz der Wehren von Neuensund und Galenbeck bei einem Schornsteinbrand im Nachbardorf Neu-Rothemühl verzeichnet. 1825 die Anschaffung eines Horns für 3 Reichsthaler und 1850 stand eine neue Handspritze zur Verfügung.

Ausblick
Die FFW Neuensund gehört mit ihrem nicht zu übersehenden Einsatzfahrzeug und dem samstagstäglichen Sirenen-Probealarm um Punkt 12 Uhr zum Dorfbild wie der Gutshof und die Kirche. Die Kameraden und Kameradinnen der FFW, nicht nur in Neuensund, leisten in höchsten Gefahrensituationen einen unverzichtbaren Dienst zum Wohle und zum Schutz der Allgemeinheit. 
Zudem ist die FFW Neuensund ein fester Anker für ein aktives Gestalten des Dorflebens. Viele Neuensunder Familien waren und sind mit Stolz über Generationen Mitglieder der Wehr. Aktuell sind bei der FFW 15 Kameraden, des Weiteren 17 Kameradinnen (teilweise) aktiv sowie ein förderndes Mitglied. Zur Jugendfeuerwehr gehören 10 Mädchen und Jungen.  
Im Laufe der Jahre zeichnet sich bei den Einsätzen ein Schwerpunkt weg von reinen Brandeinsätzen hin zu Hilfeleistungen auf verschiedenen Ebenen ab. Die Zahl der Einsätze liegt aktuell bei einem Jahresdurchschnitt von 15.
    

Quellen:
Dorfchronik Neuensund, Lothar Hörig, Leipzig 2004
historische Angaben, technische Angaben, Fotos, Freiwillige Feuerwehr Neuensund
Einsatzfahrzeuge/Auf-/Ausbau, bos-fahrzeuge.info
Reichsfeuerwehrgesetz, de.m.wikipedia.org
Die Auswirkungen des Feuerlöschgesetzes, m.cz.de
Feuerlöschpolizei-Feuerschutzpolizei, www.feuerloeschpolizei.de
Auflösung 1937, nfv-112.org

Übungsparcour der Jugendfeuerwehren
Üben für den Ernstfall
90 Jahre FFW Neuensund